VTFF VERABSCHIEDET CODE OF CONDUCT

Berlin, 10. Mai 2019

Bei seiner Mitgliederversammlung hat der VTFF einen Code of Conduct verabschiedet. Dieser setzt wichtige Maßstäbe für das Verhalten der Mitglieder in ihren Unternehmen, auf dem Markt und im Verband. Damit soll der Wettbewerb verbessert und die Attraktivität des Arbeitsumfeldes erhöht werden.

Die Mitglieder des VTFF wollen ein Zeichen setzen für Fairness, Qualität und Nachhaltigkeit und haben daher mit großer Mehrheit vergangenen Donnerstag in München einen Code of Conduct verabschiedet.

„Es ist uns wichtig, deutlich zu machen, wofür wir stehen im Verband“ so das Vorstandsmitglied Bojana Nikolaidis (Camelot Broadcast Services GmbH, Berlin). „Gerade in einer Branche, die immer wieder einen extremen Spagat leisten muss zwischen außergewöhnlichen Produktionsanforderungen und scheinbar selbstverständlichen Regeln.“

Mit dem Verhaltenskodex werden die größeren Ziele des VTFF unterstützt, wie eine förderliche Konkurrenz, eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden und ein gutes Umfeld für die Mitarbeiter.

Denn neben die bekannten Herausforderungen in der Produktionsdienstleistung für Bewegtbild ist das Finden und Entwickeln von qualifizierten Mitarbeitern getreten. In ihrer Analyse der Personal- und Ausbildungssituation verdeutlichte Andrea Brüggemann (BUCH MICH GmbH, Köln), wie notwendig in der früher so beliebten Branche jetzt eine systematische Nachwuchsförderung geworden ist. Dafür wird der VTFF sich zukünftig engagieren und auf die mitverantwortlichen Partner zugehen.

So zeigten sich die zahlreichen Teilnehmer zufrieden mit den konkreten Beschlüssen und den vielen Diskussionen und Informationen der zweitägigen Frühjahrstagung. Auch der Vorstandsvorsitzende Stefan Hoff konstatiert: “Der VTFF entwickelt sich zu einer immer stärkeren Gemeinschaft, die viel für ihre Mitglieder und die Branche bewegt.“

Hier geht’s zum Code of Conduct.

——————————————

Der Verband Technischer Betriebe für Film und Fernsehen e.V. ist die Interessenvertretung und das Netzwerk für die technisch-kreativen Dienstleister in der Produktion von Film, Fernsehen und weiterem audiovisuellem Content in Deutschland.

Kontakt: VTFF | Christine Grieb | Tel. 030-20670 88 60 | www.vtff.de | info@vtff.de | Die Pressemitteilung nochmal als PDF.

AUF EIN NEUES: STEFAN HOFF ZWEI WEITERE JAHRE VORSTANDSVORSITZENDER DES VTFF

nobeo freut sich über die einstimmige Wiederwahl von Stefan Hoff als Vorstandsvorsitzenden des VTFF (Verband Technischer Betriebe für Film und Fernsehen e.V.) und die Möglichkeit, zwei weitere Jahre aktiv an der Arbeit des Verbandes mitwirken zu können. Aspekte wie Arbeitsschutz, Versicherung und Haftung stehen künftig erneut im Fokus der Bemühungen, wie auch die Stärkung der filmwirtschaftlichen Infrastruktur durch entsprechende Regelungen in der Filmförderung. Neben Stefan Hoff nehmen erneut Markus Osthaus (TVN Mobile Production GmbH), Josef Reidinger (ARRI Media GmbH), Achim Rohnke (Bavaria Film GmbH), Marius Schwarz (Studio Babelsberg AG) und Christian Sommer (Trixter München GmbH) sowie erstmals Bojana Nikolaidis (Camelot Broadcast Services GmbH) die Vorstandsaufgaben wahr.