QVEST MEDIA UND NOBEO ENTWICKELN CLOUDBASIERTES MEDIA ASSET MANAGEMENT SYSTEM FÜR DIE POSTPRODUKTION

In Zusammenarbeit mit Qvest Media konnte nobeo für die Sat.1-Kochshow “The Taste” ein neues Produkt realisieren. Das entwickelte Media Asset Management System ermöglicht es nun zentrale Elemente der Postproduktion standortunabhängig durchzuführen. Unmittelbar nach Dreharbeiten kann auf das Material per Cloud in Hürth zugegriffen und mit der Bearbeitung begonnen werden.

Stefan Hoff, Geschäftsführer von nobeo über das neue Produkt: „Gemeinsam mit Qvest Media haben wir ein System entwickelt, welches derzeit einzigartig im Markt ist. Durch die Kombination technischer Kompetenz von Qvest Media mit unserem Workflow-Know-how bietet die Lösung den Anwendern vielfache Vorteile in puncto Automatisierung und Beschleunigung von Produktionen. Ich freue mich schon auf die partnerschaftliche Weiterentwicklung des Systems.“

Weiter zur offiziellen Pressemitteilung von Qvest Media.

UPDATE DER PROJEKTE IN DER NOBEO POSTPRODUKTION

Nach der Aufzeichnung ist vor der Postproduktion. Dass sämtliche Herausforderungen und Disziplinen von Schnitt, Audio Post, Color Grading, Grafikerstellung und einem Upload zum ausstrahlenden Sender bei nobeo in einem unkomplizierten tapless workflow Hand in Hand gehen, darauf vertrauten in den vergangenen Wochen zahlreiche Produzenten. So begrüßte nobeo u. a. Spin TV mit „Dem Tod auf der Spur – Die Fälle des Prof. Tsokos“ für SAT.1, das Format „Verkauf’s zu Haus“ von Norddeich TV für RTL und die Kollegen von Endemol Shine Germany mit neuen Ausgaben von „Wer wird Millionär?“ und „Der Millionenshow“ für RTL sowie ORF2. Mit der jeweils zweiten Staffel des „Familien Duell“ und „Ruck Zuck“ war die UFA Film und TV Produktion für RTLplus in der Postproduction Area zu Gast, ebenso wie die filmpool entertainment GmbH mit „Verdachtsfälle“ für RTL, „Klinik am Südring“ und „Auf Streife – Die Spezialisten“ für SAT.1 sowie „Die Wache Hamburg“ für RTL 2.

DER PULS STEIGT: LIEBE UND GELD WARTEN BEI NOBEO

Digitalisierung hin oder her, im nobeo Studio 1 wird auch traditionell analog geflirtet: Mit „Herz sucht Liebe“ kehrt ein weiterer Klassiker auf die Bildschirme zurück, denn das Konzept der von Thomas Ohrner moderierten Show ist vertraut: Einsame Herzen treffen, durch eine Wand voneinander getrennt, aufeinander. Nur die Stimme gibt Aufschluss über die neue Liebeschance. Bevor die Kandidaten ihre Wahl treffen, gibt es eine Zusammenfassung aller Antworten von Susi, der kultigen Stimme aus dem Off. Im Auftrag von SAT.1 Gold zeichnet Sony Pictures als Produzent verantwortlich. Zu sehen ist „Herz sucht Liebe“ seit dem 19. Oktober 2016, immer mittwochs um 20:15 Uhr.

Sind Gefühle wissenschaftlich vorhersagbar? Auf der Suche nach der Traumfrau stellen sich in der neuen ProSieben-Show „Match Factor“ drei männliche Singles dieser Frage. Und so konkurrieren nicht nur jeweils 14 Frauen um einen Mann, sondern es kämpft auch die Wissenschaft gegen die Intuition: Im Auftrag der UFA Show & Factual fing unser Team mit 10 Kameras das Kennenlernen der flirtwilligen Kandidaten im nobeo Studio 8 ein und auch den Schnitt vertraute der Produzent unserer Postproduction an. ProSieben zeigte die drei Ausgaben von Match Factor ab dem 15. September 2016 in der Prime Time.

Nicht mit Liebe, aber einem gut gefüllten Bankkonto belohnt dagegen „Risky Quiz“ seine Kandidaten und sorgte bei nobeo für reichlich Bewegung. Denn bei dieser Show aus dem Hause der UFA Show & Factual wurden die Protagonisten ordentlich hinters Licht geführt, als sich die vermeintlich kleine Internet-Show in ein großes TV-Event verwandelte. So lag es in unseren Händen, parallel in Studio 4 und 8 ein attraktives Set zu errichten und den Empfangsbereich und die Warteräume für die unerwartete Überraschung mit versteckten Kameras auszustatten. ProSieben zeigte die Premiere der Quiz-Comedy-Show „Risky Quiz“ am 05. September 2016 um 21:15 Uhr.

ES WIRD GESPIELT: NOBEO NEUES ELDORADO FÜR GAMESHOW-KLASSIKER

Es wird gespielt, geflirtet und…gegessen. Auch rund um das Verwöhnprogramm für Leib und Seele war nobeo in den vergangenen Wochen äußerst aktiv. Zur Postproduktion der neunten und zehnten Staffel der WDR-Sendung „Land & Lecker“ kehrte die megaherz GmbH in unserem Produzentenhaus ein. Schnitt und Vertonung standen für die Ausstrahlungen ab dem 05. September auf dem Menüplan, mit besonderem Augenmerk auf eine absolut ansprechende Bildbearbeitung. Denn getreu dem Sprichwort „Das Auge isst mit“ fanden die Geschichten rund um die Köstlichkeiten der Landküche durch das optimale Colour Grading an unserm hauseigenen Baselight zu einem unverwechselbaren Look.

Mit diesem technischen Feinschliff stimmte auch die RedSeven Entertainment die Zutaten für die Premiere ihres Formats „Karawane der Köche“ sowie die nun vierte Staffel von „The Taste“ bei nobeo ab. Ob Tipps renommierter Kochstars wie Tim Mälzer und Roland Trettl oder die große Chance für Nachwuchstalente hinterm Herd, die SAT.1-Shows boten Genuss pur auf ganzer Linie. Vom Intro bis hin zum Abspann, jede Sendeminute perfekt angerichtet und optisch auf höchstem Niveau: Nicht weniger versprach nobeo für die Postproduktion der Shows, die im September und Oktober Kochbegeisterte in der Prime Time vor die Bildschirme lockte.

Für die erste Staffel von „Koch im Ohr“ schickte Warner Bros. ab Mitte Oktober absolute Koch-Laien für das ZDF in die Küche. Mit keinerlei Erfahrung, wie man ein anspruchsvolles Gericht zaubert, verwandelte sich das nobeo Studio 3 in ein kulinarisches Versuchslabor. Wichtiger als Topf, Pfanne und Lebensmittel war für die unbedarften Kandidaten ein kleiner Knopf im Ohr, über den sie von Horst Lichter und weiteren deutschen Top-Köchen tatkräftige Anweisungen bekamen.

ES WIRD GESPIELT: NOBEO NEUES ELDORADO FÜR GAMESHOW-KLASSIKER

Wie lautet die Frage zur Antwort? Welche Topantwort gaben 100 befragte Personen? Und möchte ein Kandidat etwa ein „E“ kaufen? Sie sind zurück, die absoluten Klassiker der Gameshows: Ob „Jeopardy!“, „Glücksrad“, „Familien Duell“ oder „Ruck Zuck“, auf RTLplus kommen seit dem 05. September 2016 alte und neue Fans dieser Formate voll auf ihre Kosten.

Mit bewährtem Konzept, aber in frischen Sets realisieren Sony Pictures sowie UFA Show & Factual als jeweils ausführende Produzenten die Aufzeichnungen seit Spätsommer im nobeo Studio 2. Als Generaldienstleister sorgen wir somit in nur einem Studio für den perfekten Produktionsablauf von gleich vier Shows. Ein durch nobeo erarbeitetes, detailliert konzipiertes Set-Design macht diese effiziente Nutzung möglich. Nur minimale Dekorationsumbauten, die unkomplizierte Bereitstellung der benötigten Spieletechnik und kleine Veränderungen des Lichtdesigns setzen die Moderatoren der Shows wie Oliver Geissen, Inka Bause, Jan Hahn oder Joachim Llambi entsprechend in Szene.

Diesen intensiven Produktionsintervallen ging das technische Upgrade der nobeo Regie 2 im zweiten Quartal dieses Jahres voraus. Das nun zum Einsatz kommende leistungsstarke und hochverlässliche Equipment sorgt nicht nur für beste Bild- und Tonerlebnisse der Produktionen, sondern stellt das aufgezeichnete Material auf Wunsch auch unmittelbar für die Postproduktion auf einem Avid Mediacomposer bereit.

Diesen Service nutzen die verantwortlichen Kollegen der UFA Show & Factual. So erfolgt der Schnitt des „Familien Duells“ sowie die Endfertigung von „Ruck Zuck“ mit diesem integrierten und somit äußerst komfortablen Workflow in der nobeo Postproduction Area.

NOBEO POSTPRODUKTION BIETET VOLLSTÄNDIGEN WORKFLOW IN 4K

4K – in aller Munde, aber bei nobeo in den richtigen Händen

Die Nachfrage nach Fernsehproduktionen in 4K/UHD/HDR nimmt stetig zu und ist seit geraumer Zeit das bestimmende Thema im TV-Markt. Nicht nur auf Sender- und Produzentenseite ist das Interesse sehr groß, sondern insbesondere auf Seiten der technischen Dienstleister. 4K – eine neue Herausforderung, um die gewünschten Kundenanforderungen lösungsorientiert und mit gewohnter Kompetenz umzusetzen.

Dies bedeutet, Investitionen zu tätigen:

Auf der einen Seite in den Ausbau der technischen Infrastruktur, um neuen Technologien bereitstellen zu können. Auf der anderen Seite in die Technik und in die Ausbildung des Personals. Eine Entscheidung, die wohl bedacht werden muss, da auf Grund der sich immer schneller weiterentwickelnden TV-Landschaft, die Frage im Raum steht, statt dessen den einen oder anderen Entwicklungsschritt zu überspringen.

nobeo hat diese Entscheidung schon vor einiger Zeit getroffen:

Das Produkt

Bei nobeo steht ab sofort ein vollständiger Workflow für zukunftsweisende Mehrkameraproduktionen in 4K zur Verfügung. Und die Systeme sind bereits in Betrieb.

Der Workflow

In einer aktuellen Produktion kamen bei der Aufzeichnung verschiedene Sony-Kamerasysteme zum Einsatz, u.a. die digitale Filmkamera PMW-F5 CineAlta. Die Aufzeichnung erfolgte im Videocodec XAVC-I. Die dabei entstandene Datenmenge (ca. sechs Gigabyte pro Minute) wurde von zuverlässigen und performanten Speicherlösungen für ein aus mehreren Avid-Systemen bestehenden Fibre-Channel-Netzwerk bereitgehalten.

Im weiteren Verlauf werden sämtliche 3D-Elemente von nobeo aufwändig als DPX-Einzelbildsequenz zur externen Bearbeitung übergeben. Die abschließende Farbkorrektur der hochwertig produzierten Inhalte findet von einem Koloristen unter optimalen Lichtverhältnissen in einer eigens dafür eingerichteten nobeo Color Suite statt. Dabei wird das Material in HDR (High Dynamic Range) unter Zuhilfenahme eines Baselight-Systems von FilmLight finalisiert.

„Wir freuen uns, bei nobeo den neuen Workflow für unser aktuelles 4K-Mehrkamera-Format in Anspruch nehmen zu können.“

Reinhold Geneikis, Geschäftsführer von spin tv special interest GmbH

Das Endprodukt (Format aufgrund des noch nicht feststehenden Ausstrahlungstermins nicht veröffentlicht) überzeugt durch faszinierende Bildqualität, beginnend bei der Aufzeichnung, die während des Produktionsprozesses perfektioniert wird. Das final ausgespielte Material wird dem Sender zur Ausstrahlung in 4K/UHD oder jeder anderen Auflösung übergeben.

Erste Projekte auch in der Euro Media Group

Auch im Gruppenverbund der Euro Media Group wurden bereits Produktionen in UHD erfolgreich umgesetzt. Das französische Schwesterunternehmen, EUROMEDIA, investierte zuletzt in eine 4K-Ü-Wagenflotte und realisierte als eines seiner ersten Projekte ein Spitzenspiel der ersten französischen Fußballliga im Auftrag von CANAL+.

UPGRADE DER POSTPRODUCTION AREA IM NOBEO LOFTHAUS

Bereits 2011 wurde das zweite Obergeschoss des nobeo Lofthauses als kombinierte Büro- und Postproduction-Fläche ausgebaut. Nun erfolgte ein Upgrade. Die hochwertigen und professionellen Produktionsmöglichkeiten sind insbesondere für die Umsetzung von Großprojekten ideal geeignet. Komfortable und ergonomische Steh-Redaktionsplätze sowie modern eingerichtete Büro- und Meetingräume ermöglichen kreatives Arbeiten in gewohnter nobeo Wohlfühlatmosphäre.

Schauen Sie mal in der Galerie vorbei: nobeo Postproduktion