Live aus dem Kölner Dom – Gemeinschaftsproduktion von DBVideo und nobeo

Britta.SchubertAussenproduktion

Bild: Fotolia

Für ein überwältigendes Klangerlebnis öffnete der Kölner Dom am 18. Mai 2017 seine ehrwürdigen Pforten. Das WDR Sinfonieorchester, unter der Leitung von Jukka-Pekka Saraste, präsentierte Hector Berlioz »Grande Messe des Morts«, Requiem für Tenor, gemischten Chor und Orchester op. 5. Mit den Stimmen von Tenor Andrew Staples, dem Tschechischen Philharmonischen Chor Brno und dem WDR Rundfunkchor Köln begeisterte die Inszenierung nicht nur die anwesenden Musikliebhaber. Gemeinsam mit unserer Euro Media Group Schwestergesellschaft DBVideo organisierte nobeo die Live-Übertragung auf WDR 3 sowie den Livestream auf ARTE Concert. Das Programm war anschließend ebenfalls als Aufzeichnung auf 3sat zu sehen und wird voraussichtlich am 26. November 2017 im WDR Fernsehen wiederholt.
Weitere musikalische Highlights erlebte unser @-car in der Philharmonie Köln und im Konzerthaus Dortmund. Für Bernhard Fleischer Moving Image Streaming realisierte unser Web-Mobil im Frühjahr an drei Terminen das Livestreaming auf YouTube klassischer Programme. Darunter Daniil Trifonov – Chopins Klavierkonzerte sowie zwei Performances des Gürzenich-Orchesters mit Stücken von Britten, Chin, Debussy und Ravel sowie einem weiteren Konzert mit Kompositionen von Bloch, Prokofjew und Tschaikowsky.