Es wird gespielt: nobeo neues Eldorado für Gameshow-Klassiker

Britta.SchubertPostproduktion, Studio

Bild: RTLplus/Willi Weber

Wie lautet die Frage zur Antwort? Welche Topantwort gaben 100 befragte Personen? Und möchte ein Kandidat etwa ein „E“ kaufen? Sie sind zurück, die absoluten Klassiker der Gameshows: Ob „Jeopardy!“, „Glücksrad“, „Familien Duell“ oder „Ruck Zuck“, auf RTLplus kommen seit dem 05. September 2016 alte und neue Fans dieser Formate voll auf ihre Kosten.

Mit bewährtem Konzept, aber in frischen Sets realisieren Sony Pictures sowie UFA Show & Factual als jeweils ausführende Produzenten die Aufzeichnungen seit Spätsommer im nobeo Studio 2. Als Generaldienstleister sorgen wir somit in nur einem Studio für den perfekten Produktionsablauf von gleich vier Shows. Ein durch nobeo erarbeitetes, detailliert konzipiertes Set-Design macht diese effiziente Nutzung möglich. Nur minimale Dekorationsumbauten, die unkomplizierte Bereitstellung der benötigten Spieletechnik und kleine Veränderungen des Lichtdesigns setzen die Moderatoren der Shows wie Oliver Geissen, Inka Bause, Jan Hahn oder Joachim Llambi entsprechend in Szene.

Diesen intensiven Produktionsintervallen ging das technische Upgrade der nobeo Regie 2 im zweiten Quartal dieses Jahres voraus. Das nun zum Einsatz kommende leistungsstarke und hochverlässliche Equipment sorgt nicht nur für beste Bild- und Tonerlebnisse der Produktionen, sondern stellt das aufgezeichnete Material auf Wunsch auch unmittelbar für die Postproduktion auf einem Avid Mediacomposer bereit.

Diesen Service nutzen die verantwortlichen Kollegen der UFA Show & Factual. So erfolgt der Schnitt des „Familien Duells“ sowie die Endfertigung von „Ruck Zuck“ mit diesem integrierten und somit äußerst komfortablen Workflow in der nobeo Postproduction Area.