Appetit auf mehr: nobeo serviert kulinarische Erlebnisse

Britta.SchubertPostproduktion, Studio

Bild: nobeo

Es wird gespielt, geflirtet und…gegessen. Auch rund um das Verwöhnprogramm für Leib und Seele war nobeo in den vergangenen Wochen äußerst aktiv. Zur Postproduktion der neunten und zehnten Staffel der WDR-Sendung „Land & Lecker“ kehrte die megaherz GmbH in unserem Produzentenhaus ein. Schnitt und Vertonung standen für die Ausstrahlungen ab dem 05. September auf dem Menüplan, mit besonderem Augenmerk auf eine absolut ansprechende Bildbearbeitung. Denn getreu dem Sprichwort „Das Auge isst mit“ fanden die Geschichten rund um die Köstlichkeiten der Landküche durch das optimale Colour Grading an unserm hauseigenen Baselight zu einem unverwechselbaren Look.

Mit diesem technischen Feinschliff stimmte auch die RedSeven Entertainment die Zutaten für die Premiere ihres Formats „Karawane der Köche“ sowie die nun vierte Staffel von „The Taste“ bei nobeo ab. Ob Tipps renommierter Kochstars wie Tim Mälzer und Roland Trettl oder die große Chance für Nachwuchstalente hinterm Herd, die SAT.1-Shows boten Genuss pur auf ganzer Linie. Vom Intro bis hin zum Abspann, jede Sendeminute perfekt angerichtet und optisch auf höchstem Niveau: Nicht weniger versprach nobeo für die Postproduktion der Shows, die im September und Oktober Kochbegeisterte in der Prime Time vor die Bildschirme lockte.

Für die erste Staffel von „Koch im Ohr“ schickte Warner Bros. ab Mitte Oktober absolute Koch-Laien für das ZDF in die Küche. Mit keinerlei Erfahrung, wie man ein anspruchsvolles Gericht zaubert, verwandelte sich das nobeo Studio 3 in ein kulinarisches Versuchslabor. Wichtiger als Topf, Pfanne und Lebensmittel war für die unbedarften Kandidaten ein kleiner Knopf im Ohr, über den sie von Horst Lichter und weiteren deutschen Top-Köchen tatkräftige Anweisungen bekamen.